Über mich

Ich bin 1966 geboren und in Kloten aufgewachsen, heute bin ich seit mehr als 15 Jahren (mit kurzem Unterbruch) glücklicher Stadtzürcher. Ich habe zwei erwachsene Kinder und wohne im Kreis 9 (Albisrieden), nahe zum Kreis 3, ein Quartier, in dem ich mich sehr wohl fühle. Die Fritschiwiese oder der Idaplatz sind sehr urban und repräsentieren den Kreis 3 ideal. Im Kreis 9 gefällt mir die städtebauliche Entwicklung und Verdichtung, hier entsteht eine neue Stadt. Das ist gut so.

Zürich, im Spannungsfeld zwischen Zwinglianismus und der urbanen und auch gesellschaftsliberalen Stadtentwicklung, fasziniert mich. Auch wenn ich immer und überall Verbesserungsbedarf sehe (meine Vorschläge für ein innovativeres Zürich findest du hier), kann ich sagen: Ich liebe Zürich.

Beruf

Beruflich habe ich mich immer in den Bereichen Kommunikation, Bildung und Marketing bewegt. Ich bin eidg. dipl. Marketingleiter und habe in dieser Funktion u.a. bei der Zürcher Kantonalbank, Forster & Piatti Küchen, DHL Express und beim Verband Küche Schweiz (KVS) gearbeitet. Nachhaltige wirtschaftliche & ökologische Entwicklungen am Markt bewegen zu können, begeistert mich bis heute und ist auch in meiner jetzigen Funktion als Geschäftsleiter der KV Bildungsgruppe Schweiz zentral für meine berufliche Arbeit.

Politik

Ein politischer Mensch bin ich schon mein ganzes Leben, aber meine politische Heimat habe ich in der glp gefunden. Gesellschaftliches Engagement, ob in privaten Initiativen, politischen Parteien oder dem persönlichen Lebensumfeld, sind für mich das Fundament unseres Zusammenlebens. Es muss aber nicht immer nur der Ernst des Lebens sein, neben Beruf und Politik sind natürlich meine Kinder und auch Spass und Entspannung zentral für mich. Mal Party, mal tiefgründig: Familien und Freunde sind einfach alles für mich. Wandern macht meinen Kopf frei (kennen Sie die Surenenpass-Wanderung? Ein Traum!) und im Winter habe ich den Langlauf für mich entdeckt. Ich bin ein Kulturfan. Kultur ist für mich eine unersetzliche Inspiration und für eine Stadt wie Zürich sehr wichtig – aber bitte nicht statisch geplant und verwaltet, sondern offen, kreativ und lebendig.

Im Jahr 2011 bin ich in den Zürcher Gemeinderat nachgerückt und 2012 wurde ich in den Kantonsrat gewählt, wo ich seit meiner Wiederwahl 2015 aktiv die Interessen der gesamten Stadt Zürich vertrete. Diesen Einsatz für Zürich führe ich aktuell mit der Kandidatur für den Stadtrat und das Stadtpräsidium fort. Am 4 März 2018 würde ich mich über ihre Stimme für ein progressives Zürich freuen!